Ereignisse in Japan

Aktuelles und bunt Vermischtes von A - Z
World-News, Humorecke, Spiele(n), Bücher, Medien, einfach alles
Antworten
Graugans
Wasserringe ~ Team
Wasserringe ~ Team
Beiträge: 4687
Registriert: Mo 28. Jul 2008, 15:12
Ich bin ein: Mädchen
Wohnort: DL

Was kann man tun?

Ungelesener Beitrag von Graugans » Mo 14. Mär 2011, 06:44

Ich weiß nicht, wie es euch geht - ich fühle mich wie gelähmt angesicht der Katastrophe in Japan.

Alle meine sorgen und Probleme verblassen, erscheinen mir nichtig...

Jeden Morgen kommen neue "Hiobsbotschaften". Nachbeben, Vulkanausbruch, 2. Reaktorexplosion... Was kommt noch?

Die überlebenden sind froh, dass sie überlebt haben... wie lange noch? Wäre es nicht besser, unter den Opfern zu sein, wenn man weiß, was noch auf einen zukommt?

Ich fühle mich so hilflos. Wie kann man helfen? Kann man das überhaupt?
:kerze:

Meine Kinder bekommen alles mit, müssen das auch, ich will nicht, dass sie wegsehen.
Meine Tochter nimmt das sehr mit. Ich denke, dass man heute in den Schulen darüber sprechen wird.

Manchmal kommt es mir geradezu grotesk vor, wenn ich im Fernsehen das "normale" Programm sehe. Wie kann man lachen, wenn anderswo tausende Menschen sterben bzw. im Schockzustand verharren?

Aber vielleicht ist es auch wichtig, normal weiterzumachen. :nixweiss:

Graugans

heulender-wolf
Beiträge: 171
Registriert: Mo 14. Feb 2011, 12:34
Ich bin ein: Mädchen
Wohnort: Suisse

Re: Was kann man tun?

Ungelesener Beitrag von heulender-wolf » Mo 14. Mär 2011, 10:34

liebe Graugans

Als erstes möchte ich hier kurz sagen: Bitte nicht böse auf mich sein. Ist nur meine Meinung und ich lerne gerne dazu...

Also, dass was zur Zeit in Japan abgeht ist tragisch und traurig. Soweit kann ich dir recht geben. Doch es gibt soviele tragische Sachen...
Solang es Menschen geben wird, solange wird es meiner Meinung nach auch immer Chaos geben. Es ist nicht das erste und wird sicherlich nicht das letzte Mal sein. Wir Menschen versuchen immer alles zu optimieren (besser, schneller, leichter...), dabei denken wir aber nicht wirklich nach, über was wir eigentlich machen. Zudem kommt noch dazu, dass wir die Erde, Mutter Natur, nicht kontrollieren können. Geht einfach nicht. Keiner oder wenigstens fast niemand, möchte oder würde auf den jetzigen Standart verzichten wollen.

Wenn du erlaubst... nur ein ganz kleines Beispiel: Schau dich mal in deiner Wohnung rum. Was siehst du? Überleg dir mal, was sich alles in deiner Wohnung befindet… was findest du, dass nicht notwendig ist…?

Wir leben in einer Zeit, wo wir selber schon aufgeschmissen sind, wenn mal der Strom ausfällt, wenn wir mal ein Tag kein fliessend Wasser haben oder gar die Heizung aussteigt.
Wir leben in einer schnelllebigen Zeit in der wir verlernt haben auf uns selber zu schauen. Wir sind immer auf Andere und andere Hilfsmittel angewiesen. Wir haben uns selber abhängig gemacht von unserem Umfeld.

Und ich denke, je mehr man hat, desto abhängiger wird man.
Dort wo du lebst schau dich mal um, du wirst sicher Leute kennen die etwas mehr Geld haben. Schau dir mal an, was sie alles besitzen und wie sie leben.
Dann schau dir mal jemand auf der Strasse an und überleg dir mal was der hat und wie der durch’s Leben geht.
Wenn dann etwas geschieht, ich meine etwas Unvorhersehbares, dann steht der der Nichts hat besser da, weil er schon gelernt hat mit Nichts zu leben…

Nur mit Geld können wir niemandem direkt helfen, wir können lediglich das Leben etwas lebenswerter machen. Hilfe ist, wenn man nun nach Japan gehen würde und ihnen mit Aufbauen, evakuieren ect. helfen würde, dies ist jedoch zur Zeit noch zu früh. Und diejenigen die bereits in diesem Land sind und etwas machen könnten, die werden sich die Hände sicher nicht schmutzig machen. Leider.

Ich denke, wir Menschen müssten zuerst unsere Einstellung zum Leben ändern, bevor überhaupt etwas besser werden kann.
Nein, ich bin überhaupt nicht pessimistisch, im Gegenteil! Doch ich hatte auch einmal alles was man sich nur wünschen konnte…

jetzt habe ich gelernt mit dem zu leben, was ich noch habe und aus Nichts alles zu machen…

LG, heulender-wolf

Graugans
Wasserringe ~ Team
Wasserringe ~ Team
Beiträge: 4687
Registriert: Mo 28. Jul 2008, 15:12
Ich bin ein: Mädchen
Wohnort: DL

Re: Ereignisse in Japan

Ungelesener Beitrag von Graugans » Di 15. Mär 2011, 15:57

Mich beunruhigt das ganze sehr. Was ich allerdings überhaupt nicht verstehe, ist, dass man in der Schule darüber nicht spricht. :nonono:

Graugans


-edit: Beitrag etwas angepasst ;-) wg. Themenzusammenführung (Lena)

Asselchen
Wasserringe ~ Team
Wasserringe ~ Team
Beiträge: 1693
Registriert: Di 25. Sep 2007, 06:47
Ich bin ein: Mädchen

Re: Ereignisse in Japan

Ungelesener Beitrag von Asselchen » Di 15. Mär 2011, 16:51

Nun ja, also wir haben damals in der Schule auch nur drüber gesprochen wenn ein Amoklauf war oder so - direkt von Menschen Verursachtes eben. Unter dem Gesichtspunkt wird ja nun eigentlich bloß wieder die Atom-Frage aufgeworfen. Über was hätte man denn deiner Meinung nach in den Schulen sprechen sollen?

Graugans
Wasserringe ~ Team
Wasserringe ~ Team
Beiträge: 4687
Registriert: Mo 28. Jul 2008, 15:12
Ich bin ein: Mädchen
Wohnort: DL

Re: Ereignisse in Japan

Ungelesener Beitrag von Graugans » Di 15. Mär 2011, 21:40

Eine Katastrophe solchen Ausmaßes sollte man schon mit den Kindern besprechen. Überall hört und sieht man Horrormeldungen, die Angst wird geschürt. Und Kinder haben viele Fragen.

Mein Sohn hatte heute einen Vortrag gehalten über Vulkane und Erdbeben, aber selbst da ging keiner drauf ein. :nixweiss:

Graugans

Antworten