Synonym: Wasserringe

Immer wiederkehrende Fragen, Impressum, Forumregeln u.dgl.
Dieses Forum ist nur zum Lesen.

Synonym: Wasserringe

Ungelesener Beitragvon wasserringe.net » So 15. Jan 2012, 21:45

~ Warum "Wasserringe"? - Worum es im "Wasserringe ~ Net" geht ~

~ Bist Du ein Tropfen? ~
~ Bist Du die Mitte, die vom Tropfen getroffen wird? ~
~ Oder bist Du ein Wasserring? ~


Ganz konkret geht es hier um das Betroffensein, sein Leben mit dem sog. "Borderline-Syndrom" zu führen.

Es gibt zahlreiche Internetseiten, die Informationen zum Krankheitsbild selbst, zur Symptomatik, zu den Ursachen, zu den Manifestationen, zu den Therapiemöglichkeiten ... in Hülle und Fülle liefern.

Auf diesen Seiten verzichte ich deshalb ganz bewusst darauf, solche umfangreichen Informationen meinerseits zum Lesen bereitzustellen. Man muss, wie man so sagt, das Rad tatsächlich nicht neu erfinden. Ebenfalls gibt es hier bei wasserringe.net auch keine Onlinecheckliste oder solch eine Art Selbstdiagnose-Test.

Was ich allerdings mit exakter Quellenangabe zusammenstelle, sind typische Symptome - weil wir im wasserringe.net ~ Forum genau darüber sprechen, diskutieren und uns austauschen wollen. Über genau Eure Erfahrungen ... hiermit und damit.

Auf diesen Seiten geht es also um folgendes:

1. Borderline-Betroffene können entweder selbst der "Tropfen" sein: Ihre oftmals an die jeweilige Situation nicht angemessenen Reaktionen (die nicht der sog. "Norm" entsprechen...), ihre völlig verzerrte Realitätswahrnehmung sowie ihre extremst überzogenen Handlungen (bis hin zum völligen Gegenteil: dem Gelähmtsein) sind jedesmal ein Auslöser, der ihre gesamte mitmenschliche Umwelt in Mitbewegung setzt.

Diesbezüglich ist die Umwelt die getroffene "Mitte". Und sowohl für die Umwelt als auch für den Borderline-Betroffenen zieht das Verhalten, die Reaktion des Borderline-Betroffenen, weitreichend seine Kreise. Wie "Wasserringe". Oft mit fatalen und wirklich extrem schlimmen Folgen. Vieles wird zerstört, kaputt gemacht. Zwischenmenschliche Beziehungen, Beruf, Hobby, selbst der Alltag. Alles und alle leiden mit. Furchtbar ist es, wenn solch massive Konsequenzen auftreten, dass zum Teil in wenigen Augenblicken wesentliche Dinge durch den Borderline-Betroffenen zerstört werden, an denen man jahrelang, allein oder gar gemeinsam, gebaut hatte ... und der Schmerz ist fast nicht auszuhalten ... für beide Seiten.


2. Die sog. "normalen Gesunden", die Umwelt eben, die Nicht-Borderliner oder wie immer man es auch ausdrücken mag, können jedoch sogar auf ihre Art für die Borderline-Betroffenen der "Tropfen" sein (der das Fass der Borderline-Patienten zum Überlaufen bringt). Der Borderline-Betroffene "wird von etwas getroffen", der "andere" setzt somit den Borderline-Betroffenen emotional und handlungsbezogen in (vielfach negative) Bewegung.

Der Borderline-Betroffene ist somit die "Mitte"; getroffen von der Umwelt (ich belasse es bei diesem Begriff) als der "Tropfen".


3. "Wasserringe" bilden immer beide Seiten; der Borderline-Betroffene als auch seine Umwelt. Die Kreise ziehen sich weit. Manchmal sehr weit. Die Konsequenzen, die Traurigkeit, die Grausamkeit, das Entsetzen, das Ohnmächtige, der Schmerz, die Betäubtheit, die Gelähmtheit, all das ganze fatale Chaos um das Drumherum - baden immer beide Seiten aus. Es tragen immer beide Seiten die Folgen daran. Besonders furchtbar ist die Kombination von "Wasserringen", die aufeinandertreffen. Entweder weil eine Person allein viel "angerichtet" hat oder gar gleich zwei oder mehrere Borderline-Betroffene daran beteiligt waren. Solche Situationen sind dann zwar ziemlich skurril - aber auch nicht hoffnungslos.


Wie geht Ihr alle mit den nachfolgend aufgeführten Problemen um? Und ganz konkret: Wie lebst Du?

° Angstzustände
° Zwänge
° Konzentrationsschwierigkeiten
° Körperliche Anspannung
° Schlafstörungen
° Alpträume
° Innere Leere
° Unwirklichkeitsgefühle
° Hoffnungslosigkeit
° Deprimiertheit
° Verzweiflung
° Antisoziales Verhalten
° Häufige und unangemessene Zornausbrüche
° Autoaggressivität
° Fremdaggressivität
° Wut
° Suizidalität / Suizid
° Drogenmissbrauch
° Multivariante Sexualität (häufig wechselnde sexuelle Kontakte)
° Essstörungen
° Stimmungsschwankungen
° Schwierigkeiten seine Gefühle wahrzunehmen
° Selbstabwertung
° Selbsthass
° Versagensängste
° Schuldgefühle
° Schwarz-Weiss - Denken
° Massive Angst vor dem Alleinsein und Verlassenwerden
° Unfähigkeit fremde Hilfe anzunehmen

(Quelle: http://www.borderline.at)



All diese Punkte (und natürlich noch alles weitere, was zum ganz alltäglichen Leben gehört) sind auslösende "Tropfen" (Tropfen also entweder beim Borderline-Betroffenen oder bei der Umwelt); als auch die "Mitte", die voll getroffen wird (wieder entweder beim Borderline-Betroffenen oder bei der Umwelt). Die "Wasserringe" daraus sind die Kreise, die sich ziehen - beim Borderline-Betroffenen, aber auch bei der Umwelt.


Zu was gehörst Du?


Heute, aber auch gestern und morgen?
Tropfen- und Mitte - Sein wechselt beständig. Beim Borderline-Betroffenen, bei der Umwelt.

~ Lena ~
wasserringe.net
Wasserringe ~ Team
Wasserringe ~ Team
 
Beiträge: 199
Bilder: 8
Registriert: Mo 12. Feb 2007, 22:12
Wohnort: SCHWEIZ

Re: Synonym: Wasserringe

Ungelesener Beitragvon wasserringe.net » So 15. Jan 2012, 21:47

Ein Gedicht von mir dazu:


Solange das Blut pulsiert

© by Lena v. 05.02.2008

Mein Inneres stülpt sich geradezu gewaltsam nach aussen
wenn zuvor der Einschlag in meine persönliche Mitte zu hart war.


Scheinbar stolz ragt das "Ich" sichtbar heraus
gezwungen, sich der Welt zu präsentieren.
Scheinbar selbstbewusst sich der Situation irgendwie "stellend"
scheinbar aufrecht und mit "Kopf".


Das vertraute schutzgebende Seelenmeer zu verlassen ...
vergiss es nicht: gezwungen - nicht freiwillig!,

... ist nur ein vergänglicher Moment
im Gegensatz zum lebenslangen Kampf
so lange das Blut pulsiert.


Beides schmerzt.


Bild
... scheinbar aufrecht und mit "Kopf" ...



© und Verwendungsgenehmigung des Bildes by Free Web Templates
wasserringe.net
Wasserringe ~ Team
Wasserringe ~ Team
 
Beiträge: 199
Bilder: 8
Registriert: Mo 12. Feb 2007, 22:12
Wohnort: SCHWEIZ

Re: Synonym: Wasserringe

Ungelesener Beitragvon wasserringe.net » Mo 16. Jan 2012, 17:51

"Jetzt hab ich´s verstanden ..."

Ihr Lieben,
jetzt weiss ich wirklich, was das ist.
Wasserringe.

Hab gerufen, weils mir elend geht.
S. ist gekommen.
Kurze Zeit später kam A., dann P., und Sc. ...

Hab einen Stein ins Wasser geworfen und die Ringe wurden immer mehr.
Danke, dass ihr alle da seid.

Gr.



"RE: Jetzt hab ich´s verstanden ..."

Ach liebe Gr.
Das ist doch selbstverständlich. In wie vielen Stunden warst du schon für mich da!?

Aber es stimmt ... so ist das wohl mit den Wasserringen zu verstehen.
Alles Tun zieht seine Kreise; schon ne tolle *Sache* von Lena.

S.
wasserringe.net
Wasserringe ~ Team
Wasserringe ~ Team
 
Beiträge: 199
Bilder: 8
Registriert: Mo 12. Feb 2007, 22:12
Wohnort: SCHWEIZ


Zurück zu * ~ Orientierung ~

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron