Das Ziel dieses Projekts

Immer wiederkehrende Fragen, Impressum, Forumregeln u.dgl.
Dieses Forum ist nur zum Lesen.

Das Ziel dieses Projekts

Ungelesener Beitragvon wasserringe.net » So 15. Jan 2012, 20:55

BORDERLINER ENTSPRECHEN NICHT DER "EINEN" *NORM*.

Bild

Weisst Du, wie sich das anfühlt
das Dekolleté schön geschmückt ...
aber dahinter ...
ein verwüstetes Herz?



~ Borderline - was ist das? Bzw.: Worum geht es in unserem Wasserringe ~ Net Forum? ~


Das Ziel dieses Projekts ist, miteinander in diesem Forum über unsere Erfahrungen, ein Leben mit ein oder mehreren nachfolgend aufgeführten oder ähnlichen Symptomen zu führen, zu reden.

Das Forum ersetzt keine Therapie!


Wikipedia versucht Borderline zu erklären ... http://de.wikipedia.org/wiki/Borderline ... %C3%B6rung


Es kann eigentlich nur bei einer Vielzahl von Erklärungsversuchen bleiben. Eine psychische Persönlichkeitsstörung bzw. eine psychische Erkrankung im allgemeinen ist so individuell wie die Tatsache selbst, dass jeder einzelne Mensch einmalig ist.

Es gibt für Erkrankungen dieser Art kein Schema, dass allgemeingültig ist wie z.B.: Halskratzen? Gliederschmerzen? Kopfweh? Nase zu? Husten? = Erkältung, grippaler Infekt. Kommt Fieber hinzu: = u.U. Grippe.

So einfach ist das nicht. Die Vielfalt an thematisch orientierten Büchern ist im Prinzip nicht mehr zu überblicken. Internetseiten dieser Richtung (Borderline) gibt es unendlich viele; von Betroffenen, Medizinern und Nichtmedizinern. Und überall findet man zwar dieselben Grundinformationen, doch kann jedes Medium sich auf konkrete Punkte oder Besonderheiten spezialisiert haben oder es können sogar die Meinungen voneinander abweichen.

Selbst wenn man tatsächlich zu verschiedenen Ärzten geht, zeigt sich, dass nahezu fast jeder Arzt etwas anderes sagt. Der eine diagnostiziert dies, der andere das.

Da traut man sich endlich, zu einer professionellen Hilfe, zu einem "Fachmann", zu gehen, und man stellt fest, dass hier das persönliche Durcheinander nicht beruhigt wird, sondern sich eher noch verstärkt, weil man merkt:
Selbst die Ärzte sind sich nicht einig, sogar die ggf. medikamentöse Behandlung ist von Arzt zu Arzt verschieden.
Sogar der Begriff "Borderline-Syndrom" wird zum Teil vermieden und statt dessen mit einem anderen diagnostischen Begriff belegt bzw. durch diesen ersetzt, welcher dann auf eine bestimmte, namentlich "anerkannte" und somit "eindeutige" psychische Erkrankung verweist. Psychische Erkrankungen gibt es ja viele, und für Ärzte ist der Begriff "Borderline" eher ein nicht ganz anerkannter oder nicht ganz akzeptierter (schwammiger?) Oberbegriff für tiefergehende speziellere psychische Störungen.

Wem soll man da noch trauen? Wem sich noch anvertrauen? Nichts zu unternehmen, ist mit Sicherheit falsch. Das "Falscheste" vom Falschen nämlich. Denkt bitte nie: "Das krieg ich allein in den Griff, ich schaffe es schon, damit klarzukommen und mein Leben (irgendwie) zu leben ...".

Echte psychische Probleme oder gar Erkrankungen haben extrem tiefe Wurzeln, die man nicht auf eigene Faust mit einem "Oberbegriff" wie z.B. "Borderline" benennen und verwaschen darf. Man muss sich professionelle Hilfe holen. Und wenn entsprechende Diagnosen möglicherweise aus zwei oder mehreren Teil- oder "Unter"-Diagnosen differenzierter Störungen bestehen, können definitiv nur noch Spezialisten helfen.

Über Eure Erfahrungen mit Symptomen wie:

° Angst (Vernichtungs-, Verlassenheits-, Trennungsangst)
° autoaggressives Verhalten
° Depersonalisations- und Derealisationsgefühle
° Depressionen
° Drogenkonsum
° delinquentes* Sozialverhalten
° extreme Idealisierungen oder Entwertungen
° Essstörungen
° Gefühlsstörungen
° Hysterien
° Identitätsdiffusion
° innere Leere
° impulsive Reaktionsweisen
° Impulskontrollverlust
° Kontaktvermeidung - plötzliche Kontaktabbrüche
° Polymorphe Sexualität** (stark schwankend in der Ausprägung)
° Präventivangriffe
° psychosomatische Symptome
° Realitätsverlust
° Rituale und Zwänge
° Schwarz-Weiss-Denken
° starkes Kontrollbedürfnis über andere Menschen
° Sucht
° Suizidalität
° Zwangssymptome (überwertige Ideen)

(Quelle: http://www.borderline-plattform.de/html/uber_bl.html)

* "delinquent": nicht der Norm angepasst, kriminell, straffällig
** "polymorph": vielgestaltig



... wollen wir im Wasserringe ~ Net Forum sprechen, diskutieren und uns austauschen.




~ Lena ~
wasserringe.net
Wasserringe ~ Team
Wasserringe ~ Team
 
Beiträge: 199
Bilder: 8
Registriert: Mo 12. Feb 2007, 22:12
Wohnort: SCHWEIZ

Re: Das Ziel dieses Projekts

Ungelesener Beitragvon wasserringe.net » So 15. Jan 2012, 20:57

Herzlich willkommen in unserem Forum!


Das Forum ist aufgemacht wie eine Kreuzfahrt durch Dein emotionales Meer Deiner Persönlichkeitswelt.

Willkommen an Bo(a)rd des einzigartigen Wasserringe ~ Liners!
Board/Bord: Wortspiel für Forum (Board) und Bord (Schiff).

Du stehst zunächst am Ufer; und checkst mit Deiner Registrierung dann ein an Board. Ein verlässliches Navigationssystem wird uns sicher führen.

An Board unseres wasseringe.net - Liners gehts dann los auf eine Reise durchs Meer, welches wir mit wechselhaftem Wetter in allen Variationen sicher durchkreuzen werden. Selbst in Seenot gibt es Rettungsringe und Schwimmwesten. Für Partner (oder andere nahestehende Kontaktpersonen) von Borderline - Betroffenen werden sogar die Maschinen gestoppt und der Anker gesetzt.

Auf dem komfortabel ausgestatteten Liner selbst gibt es überall schöne Orte, wo Du Dich wohlfühlen kannst.
Du kannst von der Reeling aus die wunderschönen Tiefen des Ozeans bewundern, der sich Dir teilweise kristallklar offenbaren wird. An Deck, in der "Lounge", im "Swimming-Pool", im "Tee- und Schreibsalon", im "Kristallglas & Kronleuchter - Dinnersalon", ja sogar beim ureigenen Coiffeur unseres Liners und nicht zuletzt in Deiner privaten Kabine wird es für Dich viel, viel Raum zur Entfaltung geben. Ausserdem gibt es natürlich auch die Schiffstagebücher (Logbücher) - spannend!

Es gibt an Board auch Bereiche, die jedes Schiff so richtig spannend machen. Dazu gehören bei uns natürlich wie auf jedem Liner die Kombüse (der faule Smutje freut sich auf die Passagiere!), der grosse Frachtraum und die Brücke für die Mannschaft und selbstverständlich wird man auf den einen oder anderen "blinden" Passagieren treffen - wer weiss?

Am Schluss kannst Du sogar die mächtige Schiffsschraube erblicken, ohne die der technische Antrieb ja nicht möglich wäre ...

Und, wenns Dir in den Fingern juckt, dann wirf doch bitte eine Flaschenpost ins Meer! :-)
wasserringe.net
Wasserringe ~ Team
Wasserringe ~ Team
 
Beiträge: 199
Bilder: 8
Registriert: Mo 12. Feb 2007, 22:12
Wohnort: SCHWEIZ


Zurück zu * ~ Orientierung ~

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron